Die Bank of Finland nennt Bitcoin einen “Irrtum” – hier ist, warum sie falsch sind

Bitcoin-Irrtum

Die Bank von Finnland hat freigegeben ein Papier genannt “Die große Illusion der digitalen Währungen”. Darin nennt der Autor Aleksi Grym alle Kryptowährungen „einen Irrtum“. Der Autor argumentiert, dass „Währung nicht digitalisiert werden kann“ und dass sich blockchain-basierte Ledger-Systeme „nicht wesentlich von anderen Technologien zur Führung von Finanzunterlagen unterscheiden“..

Bitcoin-Irrtum

Bitcoin ein Irrtum

Bevor wir uns mit dem Papier befassen, müssen wir uns zunächst überlegen, woher es kommt. Dieses Papier wurde von der Bank von Finnland veröffentlicht, was nicht überraschend ist Zentralbank von Finnland. Laut Wikipedia ist die Bank die “Währungsbehörde des Landes und für die Währungsversorgung des Landes verantwortlich”. Natürlich hat eine solche Institution in Bezug auf die Kontrolle über die globalen Finanzen viel zu verlieren, wenn so etwas wie Bitcoin seine frei gedruckte Fiat-Währung ersetzen würde.

Lassen Sie uns in diesem Sinne einige der wichtigsten Argumente des Papiers durchgehen.

Die Technik ist nichts Neues

Der Autor des Papiers bemüht sich sehr zu erklären, warum er der Meinung ist, dass die von Bitcoin entwickelte Technologie für verteilte Briefe nicht revolutionär oder sogar neu ist. Laut ihrer Definition ist es eine alte Nachricht, ein Hauptbuch zu haben, das auf mehreren Servern vorhanden ist und automatisch über das Internet aktualisiert wird. Diese Behauptung weist jedoch auf einen schwerwiegenden Mangel an Verständnis dafür hin, was Bitcoin tatsächlich darstellt.

In einem traditionellen, geschlossenen System, in dem nur vorab genehmigten und vertrauenswürdigen Parteien Zugang zu einem verteilten Hauptbuch gewährt wird (wie einem Netzwerk staatseigener Banken), scheint diese Behauptung auf den ersten Blick richtig zu sein. Ein solches Netzwerk kann problemlos Transaktionen verfolgen und Daten untereinander austauschen, sodass ein gemeinsames Hauptbuch auf dem neuesten Stand ist.

Bitcoin und andere Kryptowährungen, die jede Art von Mining verwenden, sind es jedoch vertrauenswürdig Systeme, an denen jeder teilnehmen kann.

#Crypto ExchangeBenefits

1

Binance
Best exchange


VISIT SITE
  • ? The worlds biggest bitcoin exchange and altcoin crypto exchange in the world by volume.
  • Binance provides a crypto wallet for its traders, where they can store their electronic funds.

2

Coinbase
Ideal for newbies


Visit SITE
  • Coinbase is the largest U.S.-based cryptocurrency exchange, trading more than 30 cryptocurrencies.
  • Very high liquidity
  • Extremely simple user interface

3

eToro
Crypto + Trading

VISIT SITE
  • Multi-Asset Platform. Stocks, crypto, indices
  • eToro is the world’s leading social trading platform, with thousands of options for traders and investors.

Diese Demokratisierung von Informationen ist die Revolution, nicht der Datenaustausch. Damit Sie Bitcoin abbauen können, benötigen Sie keine Vorabgenehmigung, keine Lizenz oder proprietäre Software, um teilnehmen zu können. Es ist diese Offenheit, die auch Ehrlichkeit und Transparenz erzwingt.

In einem geschlossenen System von nur vorab genehmigten Knoten können die Dinge leicht mit Zustimmung der kleinen Gruppe von Teilnehmern manipuliert werden. Im Fall von digitalem Geld könnte sich dieses kleine Netzwerk beispielsweise leicht sagen, dass wir eine Währung im Wert von 100 Millionen Dollar drucken und diese dann an unsere politischen Verbündeten weitergeben, wobei die Öffentlichkeit keinen Zugang zu diesen Informationen hat. In einem System wie Bitcoin, in dem jederzeit alles offen ist und jeder teilnehmen kann, ohne dass eine Lizenz oder Genehmigung erforderlich ist, ist eine solche hinterhältige Taktik, um den Wert der Währung zu untergraben, praktisch unmöglich.

Fiat Währung

Lesen Sie die Probleme mit der Fiat-Währung

Wenn plötzlich neues Bitcoin außerhalb der festgelegten Regeln auftauchen würde, würde Chaos entstehen. Im globalen Fiat-System erscheint und verschwindet jeden Tag neues Geld, und niemand schlägt ein Auge zu.

#CRYPTO BROKERSBenefits

1

eToro
Best Crypto Broker

VISIT SITE
  • Multi-Asset Platform. Stocks, crypto, indices
  • eToro is the world’s leading social trading platform, with thousands of options for traders and investors.

2

Binance
Cryptocurrency Trading


VISIT SITE
  • ? Your new Favorite App for Cryptocurrency Trading. Buy, sell and trade cryptocurrency on the go
  • Binance provides a crypto wallet for its traders, where they can store their electronic funds.

#BITCOIN CASINOBenefits

1

Bitstarz
Best Crypto Casino

VISIT SITE
  • 2 BTC + 180 free spins First deposit bonus is 152% up to 2 BTC
  • Accepts both fiat currencies and cryptocurrencies

2

Bitcoincasino.io
Fast money transfers


VISIT SITE
  • Six supported cryptocurrencies.
  • 100% up to 0.1 BTC for the first
  • 50% up to 0.1 BTC for the second

Das alte Argument „Eigenwert“

Ein klassischer Angriff auf Kryptowährungen aus der alten Finanzwelt ist die müde und oft entlarvte Behauptung, Bitcoin habe “kein innerer Wert„.

Für diesen überstrapazierten und missgebildeten Punkt verweisen wir auf den berühmten Ökonomen Saifedean Ammous, der schrieb Der Bitcoin-Standard. In seinem Buch argumentiert Ammous, dass Geld ein Konzept ist, das in allen menschlichen Gesellschaften vorkommt und viele Formen annehmen kann. Sei es große Steine, Muscheln, Perlen, Gold, geprägte Münzen, bedrucktes Papier und so weiter.

Das Problem bei den meisten Geldformen ist, dass ihnen ihre Härte fehlt oder sie nicht aufrechterhalten können. Grundsätzlich ist es umso schwieriger, eine Währung zu produzieren oder zu erwerben, je schwieriger sie ist.

Ammous schreibt:

“Die relative Schwierigkeit, neue Währungseinheiten zu produzieren, bestimmt die Härte des Geldes: Geld, dessen Angebot schwer zu erhöhen ist, wird als hartes Geld bezeichnet, während leichtes Geld Geld ist, dessen Angebot großen Erhöhungen zugänglich ist.”

Gold zum Beispiel kann nicht einfach irgendwo auf dem Boden aufgenommen werden. Um Gold aus der Natur zu gewinnen, ist ein komplexer und teurer Abbau erforderlich. Außerdem existiert Gold auf der Erde nur in begrenzter Menge. Und obwohl Gold ein guter Wertspeicher sein mag, ist es nicht unbedingt eine gute Währung, da es nicht hoch fungibel, teilbar oder leicht überprüfbar ist.

Bitcoin und andere Kryptowährungen sind stattdessen eine ideale Form des Geldes, da sie eine Härte und ein festes Angebot aufweisen und effektiv gegen Hyperinflation und andere Manipulationen durch Zentralbanken immun sind, die egoistisch handeln würden, um Unmengen von Bargeld zu drucken, nur um ihre eigenen egoistischen Ziele zu erreichen.

„Ohne eine Zentralbank, die in der Lage ist, die Geldmenge zur Tilgung der Staatsschulden zu erhöhen, mussten die Staatshaushalte die regulären Regeln der finanziellen Verantwortung einhalten“ – Ammous, The Bitcoin Standard

Keine institutionelle Unterstützung

Während der Autor Bitcoin als Irrtum bezeichnet, ist die Vorstellung, dass eine Währung institutionelle Unterstützung jeglicher Art erfordert, an sich schon ein Irrtum der Logik.

Wir würden sehr bezweifeln, dass die Bank von Finnland Gold als monetären Vermögenswert betrachten würde, für dessen Unterstützung eine gewisse Autorität erforderlich ist. Im Gegenteil, Edelmetalle und Edelsteine ​​benötigen keine Zentralbehörde, Zentralbank oder Münzstätte, um einen Wert zu haben. Gleiches gilt für eine beliebige Anzahl von Waren wie Schokolade oder Zement. Ein Schokoriegel muss keinen Stempel von der „Central Chocolate Authority of Finland“ erhalten, um als echte Schokolade zu gelten. Die Behauptung, dass alle Objekte, die irgendeinen Wert haben, eine Institution brauchen, die ihr ihren Stempel aufdrückt, ist bestenfalls tollkühn und im schlimmsten Fall geradezu unwissend.

Wall Street & amp; Bitcoin

Untersuchung der Hassliebe der Wall Street zu Bitcoin

Ein großer Grund, warum Bitcoin so hoch geschätzt wird, liegt einfach darin, dass es keinerlei zentraler Institution benötigt, um zu funktionieren und seine Hauptfunktion als Mittel zur Speicherung und Abwicklung von Werten zu erfüllen. Zentralisierte Behörden schaffen zentrale Fehlerquellen und einfache Manipulationsmöglichkeiten. Bitcoin leidet an keiner dieser Schwächen, und das ist kein Zufall, sondern beabsichtigt.

Zentralbank-Krypto A-Okay, obwohl

Das gesamte Argument dieses Papiers scheint in seinem kurzen Schlussabschnitt zusammenzubrechen. Insbesondere gibt der Autor an, dass eine Zentralbank, wenn sie ihre eigene Kryptowährung freigeben würde, nach der Definition des Autors tatsächlich eine echte Währung wäre. Dies liegt daran, dass es dann von einer Institution „unterstützt“ wird und nicht nur die Schaffung einiger Computerfreaks oder Anarchisten.

In diesem Absatz sehen wir, dass der Autor angibt, dass Kryptowährungen als Währung fungieren könnten, aber sie behaupten irgendwie, dass ohne eine zentrale ausstellende Behörde jede Währung zum Scheitern verurteilt ist. Wir müssen noch einmal auf das Beispiel Gold verweisen, da es keine ausstellende Behörde gibt, die Gold druckt. Stattdessen ist Gold ein dezentraler Vermögenswert, der in der Natur existiert und keiner Zentralstelle wie einer Zentralbank gehört oder von dieser kontrolliert wird.

Wenn eine Regierung eine Kryptowährung schaffen würde, wäre es nur hartes Geld, wenn sie ein festes Angebot hätte und immun gegen Hyperinflation wäre. Wenn es endlos gedruckt oder geprägt werden könnte, wäre es genauso manipulierbar wie jede andere Form von Fiat-Währung.

Verpacken

Aus diesem Papier geht hervor, dass der Autor der Bank von Finnland die Kryptowährung nicht wirklich versteht, sondern lediglich als Bedrohung für die etablierten Kontrollmittel angesehen wird. Sie scheinen die Funktionen des Bitcoin-Netzwerks sehr bewusst als Schwächen statt als Stärken zu betrachten.

Wir hier bei Blockonomi schlagen vor, dass sich die Bank von Finnland mehr Zeit nehmen sollte, um wirklich zu verstehen, warum Menschen von Kryptowährung angezogen werden, bevor sie sie einfach zuschlagen, weil sie nicht in das etablierte Paradigma zentralisierter und stark manipulierter Fiat-Devisenmärkte passt.

Ausgewähltes Bild: Freepik.com

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Like this post? Please share to your friends:
Adblock
detector
map